Kisaki Karate-Do Mesum

 

Willkommen beim Kisaki Karate-Do Mesum e.V

Wir trainieren Karate in Rheine-Hauenhorst. In unserem Verein trainieren Kinder von 7 bis 12 Jahren in einer Gruppe. In der anderen Gruppe trainieren Jugendliche und Erwachsene, also auch Eltern mit ihren Kindern gemeinsam. Es sind Sportler aller Altersklassen von 7 bis 70 Jahren vertreten. Auch für Anfänger jeden Alters oder Wiedereinsteiger über 50 ist unser Sport eine prima Herausforderung, körperliche und geistige Fähigkeiten zu trainieren. Wir trainieren gemeinsam mit Jungen und Mädchen, Frauen und Männern sowie Sportlern mit Migrations-Hintergrund. Trotzdem gehen unsere vier Trainer individuell auf jeden einzelnen Sportler ein.

Was ist Karate eigentlich?
Der japanische Begriff des Karate-Do bedeutet im Deutschen "den Weg der leeren Hand", Karate ist eine Selbstverteidigung ohne Waffen wie Stock oder Schwert. Wir trainieren in unserem Verein traditionelles Yuishinkan Karate der Stilrichtung Goyu-Ryu. Das "Go" steht für hart und "Yu" für weich; "Ryu" ist mit Stilart zu übersetzen. Wir setzen also harte und weiche Techniken zur Abwehr ein. Wir üben uns in Grundtechniken, im imaginären Kampf mit festgelegten Bewegungsabläufen (der Kata), im freien Kampf (dem Kumite) und in der Selbstverteidigung. Zum Training gehören natürlich auch intensive Gymnastik-, Kraft- und Ausdauerübungseinheiten, Gleichgewichts- und Koordinationsübungen.

Karate entwickelt und entfaltet die eigene Persönlichkeit durch Selbstbeherrschung und äußerste Konzentration. Im Dojo (der Trainingsraum) erlernen wir die Disziplin und die Rücksichtnahme auf unseren Partner, die wir für die Ausübung unserer Kampfkunst benötigen und ins tägliche Leben übertragen können. Besonders Kinder lernen im Karate ein stabiles Selbstvertrauen aufzubauen und lernen die Kraft ihres Körpers kennen. Übrigens nebenbei lernen wir auch viele japanische Wörter.
"Karate beginnt und endet mit dem gegenseitigen Respekt. Jeder Karateka verbeugt sich vor seinem Trainingspartner und bekundet ihm so seinen Respekt – ungeachtet seiner Herkunft und seines Glaubens. Die ideale Sportart für alle Altersklassen und Milieus, die sich den Werte-Kanon, bestehend aus Respekt, Toleranz, Bescheidenheit, Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit, Höflichkeit und Mut, zu Eigen machen wollen" (Quelle DKV)

Warum sind wir ein Verein?
Wir organisieren das Training als Verein nicht um Geld zu verdienen, die Trainer machen das in ihrer Freizeit nach der Arbeit. Die Mitgliedsbeiträge werden hauptsächlich für Traingsmaterial und die Hallenmiete sowie Unfallversicherungen verwendet. Deshalb ist unser Verein auch gemeinnützig.



Inhalte auf unseren Seiten